Also tut Rusty es seinem Vater Clark (Chevy Chase) und seiner Mutter Ellen (Beverly D’Angelo) gleich und lädt die gesamte Familie ins Auto, um quer durchs Land nach Kalifornien zu fahren. Dabei dürfen auch Rustys Schwester Audrey (Leslie Mann) und deren Nachrichtensprecher-Ehemann Stone Crandall (Chris Hemsworth) nicht fehlen. Aber natürlich geht auf der Reise längst nicht alles glatt und ein etwas sonderlicher Wildwasser-Reiseführer (Charlie Day) ist bald das geringste Problem der lebenslustigen Familie Griswold.
Die verstörte Debbie möchte am liebsten umkehren, aber Rusty besteht auf der Weiterfahrt. Der Treibstoff geht aus, beim Ausprobieren der Fahrzeugfunktionen zerstört Rusty das Auto, die Familie sitzt in der Wüste fest. Der bekannte Trucker kommt vorbei und hält, ist aber gar nicht sauer, sondern gibt Debbie ihren am Truck Stop verlorenen Ehering zurück. Er nimmt die Familie mit bis San Francisco. Dort übernachten die Griswolds bei Rustys Eltern, Clark und Ellen.
For those familiar with the original (it's been too long since I last saw it), there are a few throwbacks, most of which surely can be read here. They are nice and as "tasteful" as they can be expected to be in a movie, that really takes no prisoners. And I only watched the version that was shown in cinemas. I can only imagine where they probably will go in an extended version (that's surely happening, right? If not at least many deleted scenes and outtakes, with more "fun" - for those who liked it). Also many jokes throughout the credits, that will either delight you or annoy you more - depending on how you liked the movie

Am nächsten Tag unternimmt Familie Griswold eine Rafting Tour auf dem Colorado River im Grand Canyon. Kurz bevor es losgeht, löst die Freundin ihres Guides Chad die Verlobung auf, weswegen sich Chad entschließt, Selbstmord zu begehen. Kurz vor einem Wasserfall springen die Griswolds vom Schlauchboot und können sich um ihr Leben schwimmend retten, während Chad mitsamt dem Raft in den Tod stürzt.


Das Hotelportal HRS ist Teil der HRS Group. Die stetig expandierende Unternehmensgruppe wurde 1972 in Köln gegründet und beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiter in weltweit über 35 Niederlassungen – darunter Shanghai, Tokio, Singapur, Paris, London, Warschau, Mumbai, São Paulo, New York und Sydney. Dadurch verbindet die HRS Group ein globales Netzwerk mit lokaler Marktexpertise.
Die National Lampoon’s Vacation-Filmreihe hat in den Vereinigten Staaten eine jahrzehntelange Tradition: 1983 kam mit National Lampoon’s Vacation (dt: Die schrillen Vier auf Achse) die erste Komödie der Familie Griswold in die Kinos. Darin begab das Ehepaar Clark und Ellen Griswold sich mit ihren Kindern Rusty und Audrey auf eine Reise quer durchs Land, um von Chicago bis zum kalifornischen Freizeitpark Walley World zu fahren und die vier erlebten auf dem Weg dorthin jede Menge Abenteuer.
Das Hotelportal HRS ist Teil der HRS Group. Die stetig expandierende Unternehmensgruppe wurde 1972 in Köln gegründet und beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiter in weltweit über 35 Niederlassungen – darunter Shanghai, Tokio, Singapur, Paris, London, Warschau, Mumbai, São Paulo, New York und Sydney. Dadurch verbindet die HRS Group ein globales Netzwerk mit lokaler Marktexpertise.
Clark kann seinen Sohn Rusty zur Weiterfahrt nach „Walley World“ gut zureden und stellt der Familie den Wagen von damals zur Verfügung. In „Walley World“ möchten sie mit dem Velociraptor, der Achterbahn, fahren. Sie stellen sich mehrere Stunden an. Als sie an der Reihe sind, drängt sich eine Familie mit Platinkarte (Fahren ohne Anstellen), die bereits ihre fünften Fahrt unternimmt, als letzte Fahrgruppe des Tages vor. Rusty stürzt sich auf den anderen Familienvater und beide Familien prügeln sich. Die siegreichen Griswolds steigen ein, doch die Bahn bleibt in einem Looping hängen und die Fahrgäste müssen bis nachts kopfüber ausharren. Zuletzt überrascht Rusty Debbie mit einem Flug nach Paris, sie müssen allerdings mit Jumpseats neben der Toilette vorliebnehmen.
Flight Chicago - New York (ORD - LGA) $62+ Flight Fort Lauderdale - New York (FLL - LGA) $62+ Flight Fort Lauderdale - New York (FLL - EWR) $74+ Flight Miami - New York (MIA - LGA) $87+ Flight Miami - New York (MIA - JFK) $100+ Flight Chicago - New York (ORD - JFK) $105+ Flight Dallas - New York (DFW - LGA) $127+ Flight Atlanta - New York (ATL - EWR) $128+ Flight Houston - New York (HOU - EWR) $131+ Flight Fort Lauderdale - New York (FLL - JFK) $151+ Flight Dallas - New York (DFW - EWR) $153+ Flight Atlanta - New York (ATL - LGA) $161+ Flight Los Angeles - New York (LAX - EWR) $162+ Flight Chicago - New York (ORD - EWR) $175+ Flight Houston - New York (HOU - LGA) $192+ Flight Houston - New York (IAH - LGA) $192+ Flight San José - New York (SJC - JFK) $197+ Flight Dallas - New York (DFW - JFK) $201+ Flight Los Angeles - New York (LAX - LGA) $224+ Flight San Francisco - New York (SFO - JFK) $231+ Flight San Francisco - New York (SFO - EWR) $231+ Flight Los Angeles - New York (LAX - JFK) $237+ Flight San José - New York (SJC - EWR) $237+ Flight San Francisco - New York (SFO - LGA) $245+
×